Informationen über den Blutzapper nach Dr. Beck, Blutelektrifizierung, Magnetpulser, kolloidales Silber, Blutreinigung

Erfolgsgeschichten mit den Geräten nach Dr. Robert C. Beck

Danke an jeden Einzelnen von Ihnen, seine Erlebnisse, Gesundheitsprobleme mit den Beck- Geräten in den Griff zu bekommen, zu teilen. Die Regierung erklärt, dass der Gebrauch von Empfehlungsschreiben irreführend und täuschend sein kann. Wir hoffen, Sie verstehen, was dem Einen hilft, muss nicht unbedingt die Antwort auf evtl. gleiche Probleme eines anderen sein. Diese Empfehlungsschreiben sind nicht als med. Anweisung zu verstehen.

Lesleys Geschichte: Chronische Erschöpfung
In meiner Teenagerzeit bis Mitte Zwanzig litt ich unter Bulimie – einer Essstörung. Nachdem ich das bezwungen hatte, blieb mir eine Sucht nach Zucker und Schokolade. Über sieben Jahre lebte ich mit dem Syndrom. Innerhalb eines Jahres wurde aus mir, einer athletischen, erfolgreichen, jungen Frau, eine nichtstuende Stubenhockerin. Ich verlor meinen Job und nahm 30 Pfund zu. Die kleinsten Anzeichen von Stress stürzten mich in emotionale Ausbrüche und Verwirrung.
Wenn ich jetzt zurücksehe, erkenne ich, dass meine Erfahrung das Grundtraining für die Realisierung meines Wunsches, Gesundheit mit anderen zu teilen, war. Erfahrung ist der beste Lehrer. Ich bin inzwischen sicher an meinem Ziel, volle Energie und Gesundheit zu erlangen, angekommen.
Jahr um Jahr kämpfte ich mit meiner Krankheit und gab Unsummen dafür aus. Zurückblickend (Einsicht ist ein solches Geschenk) realisiere ich, dass folgende Dinge halfen, meinen Körper auf die Therapie nach Dr. Beck vorzubereiten:
Dickdarm, Nieren und Leber reinigen und wiederaufbauen

Das Entfernen des Metalls in meinem Mund und Entgiften meines Körpers.

Am Anfang wollte ich meine emotionalen Ausbrüche nicht akzeptieren. Wie auch immer, als meine Krankheit fortschritt, gab es viele Dinge, die ich mir zu akzeptieren und fühlen gestatten musste, um gesund zu werden. Wir alle haben Ängste, Schmerz und Wut, die wir akzeptieren und ausleben müssen, um Heilung zu erlauben.
Nachdem ich das alles tat, wurde mir Bob Becks Information bezüglich kolloidalem Silber und Lymphpulser vorgestellt.

Meine Energie nach den ersten drei Wochen war erstaunlich, ich fühlte mich wieder lebendig. Ich lebte über sieben Jahre mit vernebeltem Kopf, und es ist vorüber. Hier ist das Resultat von Blutanalysen vor und nach der Blutelektrifikation:

Davor:
Sehr viele beschädigte Freie Radikale. Einige rote Blutkörperchen waren abnorm geformt, zeigten zu wenig Aktivität und klebten teilweise zusammen.
Viel zu wenig weiße Blutkörper (Immunsystem), Medium bacteria count

Danach:
Keine beschädigten Radikalen
Doppelte Anzahl roter Blutkörper, normaler geformt, aktiver, nur noch gering verklebt; mehr weiße Blutkörper (stimuliertes Immunsystem), Medium bacteria count

Ich war so aufgeregt, denn die Resultate bestätigten, was ich fühlte. Die beschädigten freien Radikalen waren beseitigt und der Alterungsprozess wurde verlangsamt.
Mit mehr roten Blutkörperchen bin ich in der Lage, mehr Sauerstoff und Nahrung zu absorbieren. Die dramatische Zunahme weißer Blutzellen zeigte, dass mein Immunsystem wieder seine eigentliche Aufgabe, Viren zu bekämpfen, aufnehmen kann.
Dr. Robert Beck sagt, dass Bakterien, Viren etc. im Körper ineffektiv gemacht werden, so dass das Immunsystem nicht länger überwältigt/überfordert ist. Es kann sich wieder auf das Blutreinigen konzentrieren. Das ist exakt dass, was meine Blutanalysen aufzeigen.
Ungefähr drei Wochen nach meiner Sitzung kam das Zuckerverlangen und die Erschöpfung zurück. Ich fing wieder an zu pulsen, und die Erschöpfung und das Verlangen verschwanden.
Ich werde weiterhin den Blutelektrifizierer und den Magn. Pulsgenerator als Ausgangsbasis für eine optimale Heilung verwenden.
Blutanalysen meines Mannes zeigten ein bedeutendes Bakterienproblem auf. Er nahm über zwei Monate kolloidales Silber.

Beim darauffolgenden Test waren sie auf ein Minimum reduziert. Erstaunliche Ergebnisse.

Ich kann Blutelektrifikation und magnetisches Pulsen nur empfehlen. Es ist beides sehr effektiv. Denken Sie auf Ihrer Reise zur Gesundheit daran, nur zu wählen, womit Sie sich auch wohlfühlen. Wenn Sie sich bei etwas nicht wohlfühlen, ist das okay. Die Informationen von Dr. Beck sind eine Anweisung zum Selbstexperiment. Dr. Beck und seine Freunde haben diese Anweisungen kontinuierlich über sieben Jahre getestet, um sicher zu sein, dass keine Nebenwirkungen auftreten können.
Informieren Sie sich darüber erst per Video oder Unterlagen, bevor sie eine Entscheidung fällen.
Ihre Gesundheit liegt in Ihren Händen. Wir können voneinander lernen, aber letztendlich sind Sie es, der entscheidet.
Lesley Punt

Norenes Kampf mit Aids
Der 26. Januar 1982 war ein schicksalshafter Tag. Während einer chirurgischen Brustverkleinerung im Alter von 44 Jahren bekam ich eine Bluttransfusion. Innerhalb der nächsten Stunden fühlte ich, dass ich um mein Leben kämpfte.
Als mir im Frühjahr 1995 das HIV Virus diagnostiziert wurde, litt ich unter Kinderkrankheiten, Windpocken, Mumps, Herpes im Mundhöhlenbereich, ein ganzer Haufen Geschwüre, ein Aneurisma, zahlreiche Allergien, Schmerzen und Pein, und war immerzu müde. Meine Leberwerte waren so schlecht, dass der behandelnde Arzt dachte, ich wäre Alkoholikerin. Ich hatte eine Vielfalt an verschreibungspflichtigen Medikamenten zu nehmen, ich schluckte 32 Tabletten am Tag.
Im November 1996 vertraute ich meinem Bruder an, dass ich befürchtete, die Weihnachtszeit nicht mehr zu überstehen. Er überzeugte mich, für einen 3-wöchigen Besuch quer durchs Land zu fliegen, da er fühlte, er könne mir helfen. „Was habe ich zu verlieren? Wenn er mir helfen will, werde ich gehen.“
Ich wollte das Weihnachtsfest mit meinem Mann und unseren zwei Enkeln mit ihren Eltern zwar nicht missen, aber ich fühlte, dass ich gehen musste.
Tracy setzte mich auf eine sorgfältige Diät, bestehend aus Gemüse und Obst, viel frischem Karottensaft, und ich mied Molkereiprodukte, Weizen und Fleisch. Ich aß zwar Fisch, aber keine konservierten Produkte. Tracy startete mehrere Therapien und ich setzte die Medikamente ab.
Am 12. Dezember fing ich mit der Blutelektrifikation und Magnetischem Pulsen an. Innerhalb von drei Wochen fühlte ich mich großartig. Meine Geschwüre heilten ab, und ich konnte Meilen an einem Tag rennen. Wenn sie zurückkehren, heilt kolloidales Silber sie im Nu.
Wie mein Leben heute ist? Ich bin zwar Aidsgezeichnet, lebe aber in vollen Zügen. Ich bin mir sicher, dass es einen Grund für all das, was mir geschieht, gibt. Ich mache eine Menge Gartenarbeit, bin braungebrannt, schaue nach meinen zwei Enkeln, richte Hochzeiten aus - und sehe jünger aus. Mein Mann sagt, ich könne drei Gärtner zur Verzweiflung treiben.
N.M. Washington

Anm. Der Redaktion
Norenes Bruder: Ich rechne ihre spontane Heilung Bob Beck an und hoffe, eines Tages sein Bild in der Times als Mann des Jahres und Nobelpreisträger zu sehen.

CFS und Fibromyalgie überwunden
Ich kaufte mir die Blutelektrifikations-Einheit - und habe sie über einen Monat jeden Tag benutzt. Das ist das erste Mal seit 9 Jahren, dass ich mich wirklich großartig fühle. (Chron. Erschöpfung, Fibromyalgia, Hashimotos, Candida, etc.)
Ich nahm kolloidales Silber (30 ppm)... aber das, welches ich selbst machte (5ppm), scheint so viel effektiver zusein - wie kann das sein? Mein Leben fängt erst wieder an – vielen, vielen Dank!
C.W., California

Mehrere Probleme auf einmal überwunden
Ich war 63 Jahre alt, als ich im Frühjahr einen zu hohen Cholesterinspiegel, Hypothyroidism und Lymphocyctosis diagnostiziert bekam. Ich litt an Ekzemen, schweren Depressionen, Erschöpfung und Kopfschmerzen. Eine zweite Untersuchung ergab die Diagnose CFS (Chronische Lymphatic Leukemia).
Ein dritter sehr bekannter Immunologe erklärte mir, ich hätte das Sjorens Syndrom. Man beachte: drei verschiedene Diagnosen!!!!
Keiner dieser drei Ärzte offerierte mir etwas anderes als Tabletten zu nehmen und heimzugehen und weiterzuleben. Über einen längeren Zeitraum kapselte ich mich komplett von allem ab. Irgendwann wurde ich wütend und beschloss, selber nach einer Heilmethode zu forschen. (Ich habe nur noch wenig Vertrauen in Ärzte)
Schließlich fand ich den Weg zu Bob Becks Anweisungen, die ich täglich befolge und nehme 4 oz. kolloidales Silber (5ppm) täglich, jetzt schon über 4 Monate, plus 8 Gläser Umkehr-Osmose-Wasser. Dies sind die aktuellen Resultate: Meine Depressionen sind verschwunden, meine Erschöpfungen sind vergangen, keine Angstattacken mehr, meine Hautirritationen sind verschwunden, meine einst spröden Fingernägel sind wieder normal, mein zu schneller Herzschlag ist Vergangenheit, keine Infektionen, keine Magenprobleme mehr, mein Appetit ist fast zu gut, keine Tabletten mehr, ich brauche sie nicht mehr.

Für den Rest meines Lebens werde ich kolloidales Silber weiterhin nehmen, Bob Becks Anweisungen befolgen, auf Diät bleiben, etwas kürzer treten und unserem Schöpfer danken, mich in diese Richtung gewiesen zu haben.
Geben Sie auch auf sich acht!
C.C. Alberta


Schmerz-Linderung
Ich habe mit meinem magnetischen Puls-Generator erstaunlichen Erfolg bei meinen Arthritis- und Bandscheibenschmerzen erzielt!
Dr.J.P.,Ecuador

Cleansing
Ich habe magnetisches Pulsen benutzt, um mir Erleichterung bei meinen Kopfwehattacken zu schaffen. Pures Experimentieren - aber sie verschwanden schnell. Am Anfang hatte ich noch ein paar Mal Kopfschmerzen und einige lethargische Tage, aber letztendlich fühle ich mich großartig. Ich fühle, dass die Kombination von Dr. Schulzes Entwicklung, der Blutelektrifizierer und das Magnetische Pulsen, das Trinken von kolloidalem Silber und von reinem Wasser mein Energiepotenzial erheblich verbessern.
P.R. Minnesota

Prostata-Schmerzen aufgelöst.
Ich kann genug über diese Thematik erzählen.
Ich hatte über ein Jahr Prostataschmerzen. Aber nachdem ich kolloidales Silber ausprobiert habe, waren die Schmerzen und die Prostataprobleme in nur zwei Wochen verschwunden.
C.S. Alberta

Klare Augen mit kolloidalem Silber
Ich besuche zur Zeit meine Großmutter, die einen Silberelektrolyser hat. Ich hatte schon immer Probleme mit roten, juckenden Augen, die regelmäßig anschwellen.
Der Arzt würde mir wieder Augentropfen verschreiben, die eigentlich nicht mehr helfen, als wenn ich die Augen einfach in Ruhe lasse.
Nach einer Woche bei meiner Großmutter wachte ich mit entzündeten, geschwollenen Augen auf. Die Infektion war so stark, das die linke Seite meiner Nase in Mitleidenschaft gezogen war und bei Berührung wehtat.
Als ich in den Spiegel sah, war ich so entsetzt , dass ich weinen musste, was den Zustand nur verschlimmerte. Es war mir peinlich, wie scheußlich ich aussah. Ich war deprimiert. In zwei Tagen würde die Geburtstagsparty einer Freundin stattfinden. Ich war verzweifelt, denn ich wusste aus Erfahrung, dass es eine Woche dauern würde bis zur Heilung. So beschloss ich, Großmamas kolloidales Silber zu probieren. Ich nippte langsam. Nachdem ich 8 Unzen getrunken hatte, spürte ich ein warmes Kribbeln in meinem Mund, Hals und Magen. Direkt darauf bekam ich einen Energieschub und meine Stimmung wurde positiv.
Ich tunkte ein Wattepad in die Flüssigkeit und betupfte die schlimmsten Stellen an Nase und Augen. Ich träufelte alle 40 Minuten drei Tropfen in jedes Auge und sorgte dafür, dass das Wattepad feucht blieb. Nach einer Stunde merkte ich, dass meine Augen abschwollen. Bereits nach zwei Stunden sahen meine Augen wieder fast normal aus, was mich regelrecht schockierte. Was mir zwei Stunden zuvor noch wie ein Desaster erschien, war nun dank dem kolloidalen Silber verschwunden.
Ich trinke es nun täglich seit einer Woche und es verbessert jedes Mal meine Stimmung und gibt mir Energie. Ich wechsle von müde und grummelig zu energiegeladen und fröhlich.
V.W., British Columbia

Kolloidales Silber überwindet Fuß-Problem
Über 15 Jahre lang rissen die Zwischenräume meiner kleinen Zehen immer wieder ein, bluteten und wollten nicht heilen. Ein paar Monate ist es her, da sprühte ich kolloidales Silber in jeden Zwischenraum und auf jeden Zeh und zappte 5 Tage je eine Stunde.
Direkt danach hörte der fürchterliche Juckreiz auf und innerhalb weniger Tage schlossen sich die offenen Stellen, meine Zehen fühlten sich wieder wohl. Vorbeugend sprühe ich meine Zehen und Füße regelmäßig ein. Laufen fühlt sich so viel besser an, und ein guter Nebeneffekt ist: meine Füße rochen nie besser...
L.T.Alberta

Hautfarbe wiedergewonnen
Ich möchte meine Erfahrung mit kolloidalem Silber mit Ihnen teilen:
Mein gelblicher Gesichtston, den ich seit 1975 hatte, verschwand, nachdem ich an ein paar aufeinanderfolgenden Tagen ein ganzes Glas kolloidales Silber getrunken hatte.
Seither habe ich wieder eine normale Gesichtsfarbe.
S.C. Louisana

Hepatitis B
In den letzten 15 Jahren habe oft gefastet, unzählige Kräuter-Heilreinigungen vorgenommen und lebte einige Zeit vegetarisch. Ich bekam häufig Migräne und dann, vor 15 Jahren, fing ich mir beim Reisen Hepatitis B ein. Mein Arzt erklärte, dass könne man nicht mehr „loswerden“.
Ich musste Medikamente gegen Migräne nehmen und dann meinen Körper reinigen, um das Medikament abzubauen. Ich musste wegen meiner Leber vorsichtig sein - es war ein schmaler Grad zwischen Vergiftung und Hilfe durch die Medikamente. Ich ging zu einem Heilpraktiker, der durch Muskeltests bestimmte, was und wie viel ich zu nehmen hatte. Der Blutzapper und das magnetische Pulsen nebst kolloidalem Silber waren bei weitem das beste, was ich je ausprobiert habe. Ich fühle, dass ich das Hepatitis B losgeworden bin. Wenn ich jetzt ein Gefühl der Kälte hochkommen spüre, benutze ich die Einheiten, und die Symptome stoppen innerhalb von zwei Tagen. Wenn ich fühle, dass Kopfschmerzen im Anzug sind, benutze ich den Magnetischen Pulsgenerator, um sie zu vertreiben.
M.M.California

Genital Herpes
Hallo! Ich hatte Genital Herpes - bitte beachten Sie, das das Wort „hatte“ benutzt wurde, ich bin inzwischen symptomfrei! Ich fing mit den Beck-Geräten im Januar 1997 an. Für eine dreiwöchige Periode benutzte ich den Blutelektrifizierer 45 Minuten am Tag hinter meinen Knien. Und ich trank zwei Tassen kolloidales Silber-Wasser täglich. Ich hatte während dieser Zeit nur einen Herpesausbruch.
Dann benutzte ich die Einheiten im Juli wieder. Ich benutzte den magnetischen Pulsgenerator, den ich im Beckenbereich an einem geschwollenen Lymphknoten einsetzte. Ich „zappte“ 10-20 Minuten am Tag, plus 15 Minuten überall am Körper. Seitdem bin ich SYMPTOMFREI!
Kaum zu glauben, ich habe keine geschwollenen Lymphknoten mehr. Ich habe vor, weiterhin gesund zu leben und symptomfrei zu bleiben.
D.C., Washington


Diabetes und kolloidales Silber
Hier ein Beitrag, um Sie wissen zu lassen, dass der Blutelektrifizierer einen sehr positiven Einfluss auf die Diabetes meiner Frau hat. Ich bekomme sie nicht zum Einsatz des Magnetpulsers, aber sie nimmt kolloidales Silber. Sie nimmt es jetzt seit einigen Jahren. Davor war Sie im Krankenhaus wegen einer Infektion im Fuß. Sie verlor dabei ihren großen Zeh. Seit sie kolloidales Silber benutzt, hat sie keinerlei Probleme mehr. Sie hatte eine schwere Infektion, die nicht heilte, bis zum Gebrauch des kolloidalen Silbers. Einmal benutzte sie es, als die Krankenschwester zusah, die erstaunt war, dass es nicht schlimmer wurde, sondern heilte.
Ich liebe den Blutzapper und benutze ihn regelmäßig. B.S.,Florida

Auch Tieren geholfen
Pferde von Pilzen geheilt

Während des Winters verloren alle meine 5 Pferde büschelweise ihr Fell. Der Tierarzt diagnostizierte einen Pilz und ich beschloss, anstatt Medikamenten kolloidales Silber zu versuchen. Ich mixte eine Tasse pro Tag in ihr Futter und nach zwei Wochen waren die kahlen Stellen verschwunden und das Fell sah wieder gesund aus.
L.F.,British Columbia

Infektionsfrei- und mein Hund genauso!
Ich bin jetzt 63 Jahre alt, gesund und Gott für jeden Sonnenaufgang, den ich erleben darf, dankbar. Seit ich den Blutelektrifizierer benutze, hauptsächlich um damit kolloidales Silber herzustellen, war ich nicht mehr krank. Es ist so erstaunlich, da ich sonst immer eine Erkältung oder Grippe hatte. Ich trinke täglich drei Unzen und bin so voller Energie.
Mein Hund hatte mit Darmproblemen zu kämpfen, also gab ich auch ihm kolloidales Silber. Es geht ihm wieder ausgezeichnet, und er hat keine Ahnung, was ein Placebo-Effekt ist...! C.C., Alberta

Anmerkung des Übersetzers:
Die Erlebnisberichte wurden teilweise gekürzt, aber sinngemäß wiedergegeben.

 

Kater mit Leukose (Katzenseuche): Abmagerung des Katers innerhalb weniger Tage auf Haut & Knochen, eitrige Augen, Mundgeruch, Nahrungsverweigerung, aber grosser Durst, Schmerzen am ganzen Körper. Normalerweise tritt der Tod innerhalb von 1-2 Wochen ein. Wirksame Medikamente gibt es nicht, die Vetärinärmedizin ist machtlos.
Nach Einnahme von kolloidalem Silber (mehrmals täglich direkt in den Mund) und Reiki-Behandlungen erholte sich der Kater innerhalb weniger Tage, er frass wieder und die Entzündungen und Schmerzerscheinungen waren verschwunden. Er holte sich weiterhin freiwillig seine Dosis koll. Silber. Die Tierärztin war sehr verblüfft und sagte bei der Abschlussuntersuchung, dass er ein absolut gesunder, fitter Kater sei. Sie war natürlich sofort interssiert am kolloidalem Silber!

Mann, 42 Jahre, viraler Infekt in der Lunge. Er erhält vom Arzt Antibiotika, zuerst 500 mg täglich, dann erfolgte eine Steigerung auf 1000 mg. Beides zeigte keine Wirkung und der Arzt wollte die Dosis sogar noch weiter erhöhen. Nach Erhalt des koll. Silbers setzte der Mann sofort die Antibiotika ab und nahm nur noch mehrmals täglich das Konzentrat direkt in den Mund. Der virale Infekt verschwand innerhalb 3 Tagen!

Wilder Hund, ca. 3 Jahre, unterernährt und mit geschwächtem Immunsystem, zusätzlich litt das Tier an Hautinfekten und schlechter Verdauung. Er hatte nur noch wenig Überlebenschancen. Nach Einnahme des koll. Silbers über das Trinkwasser (bei gleichzeitiger vet. Behandlung) erfolgte eine rasche Erholung mit mehr Appetit und Gesundung der Verdauung. Die Fellprobleme verschwanden und der Hund entwickelte wieder normale Energie.

Mann, 41 Jahre, Besitzer des Hundes, nahm das Silber gleichzeitig ein. Nach kurzer Zeit stellte er fest, dass sein Fusspilz verschwunden und seine Wundheilung wesentlich verbessert war.

***


Das Beckgerät wird von mehreren Familienmitgliedern seit einigen Wochen mit verblüffenden therapeutischen Erfolgen angewendet. Dabei zeigten sich sehr schnell verblüffende Erfolge:

Normalisierung von Bluthochdruck, Besserung von Asthma, Besserung von Durchblutungsstörungen in den Beinen. Besserung von Wasserablagerungen. Besserung von Angina-pectoris, Beseitigung von CFS, Beseitigung von Haarausfall und Nachwachsen von Haaren an Kahlstellen. Zur Optimierung der Beckschen Blutenergetisierung sollte über eine regelmäßige Zufuhr von Wasser und Salz (kolloidale Form von Himalaya Salz) nachgedacht werden.

Meine 76jährige Mutter konnte ihren Bluthochdruck, der sie seit fast 40 Jahren begleitet hatte und in den letzten Jahren auch durch schulmedizinische Interventionen nicht mehr beherrschbar war, in ca. 6 Wochen normalisieren.
Sie fühlt sich heute nach langer Zeit wieder richtig wohl, ist wieder beweglich und das Treppensteigen fällt ihr nicht mehr so schwer.

Mitteilung meiner Mutter.
Hautwucherungen in der Größe einer großen Linse sind durch Betrupfen mit Kosi-Wasser innerhalb von wenigen Tagen auf die Hälfte reduziert worden.

Nachbar (41) musste seit 1,5 Jahren Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen. Unterer Blutdruckwert im ca. Liegen 100! Nach 2 Wochen 25 – 45 Min. Zappen täglich - Leistung bei ca. 60 % (1 Glas Kollidalsilber täglich) hat sich der Blutdruckwert auf 80 eingependelt. Er nimmt keine Medikamente mehr und fühlt sich deutlich besser.

Mein Vater (79) berichtet nach 2-wöchigem Zappen, dass er deutlich effektiver schläft (Schlafstörungen) und sich sehr wohl fühlt. Zudem sind die Restsymptome einer seit Jahren therapieresistenten „post Zoster Neuralgie“ (Herpes Zoster = Gürtelrose) verschwunden.

Eine Nachbarin (35) konnte massive Entzündungen auf der Haut zwischen Kinn und Oberlippe durch ständiges Besprühen mit einer hochkonzentrierten KOSI-Lösung (ca. 1 Liter KOSI,-Herstellungsprozess ca 45 Minuten) innerhalb von 24 Stunden derart bessern, dass es kaum zu glauben war.

Mitarbeiter (51) hat ständig Kopfschmerzen und leidet morgens unter stark entzündeten, geröteten Augen und quälender Morgenmüdigkeit. Nach 10-tägigem Zapper- und Kosi-Einsatz waren sämtliche Symptome verschwunden.
Bei seiner Ehefrau verschwanden die Schmerzen in den Beinen, die durch Durchblutungs-störungen induziert waren. Beide wohnten in einem älteren Haus ohne Strompotentialaus-gleich. Die Hauserde ist an Wasserleitungen angeschlossen, die Erdung jedoch wirklungslos, da die Hauszuleitung in Kunststoff verlegt wurde (die Ströme fließen nicht ins Erdreich ab). Die rund-um-die-Uhr-Belastung durch vagabundierende elektromagnetische 50 Hz-Felder (Polaritätswechsel 50 mal / sek.) hat erhebliche Wirkungen auf die natürliche Blutelektrizität, mit der Folge, dass benötigte Gleichstrompotentiale feheln. Es spricht vieles dafür, dass dieser Mangel durch das Zuführen von Gleichstromenergie durch Mikroströme ausgeglichen werden kann.

Mitarbeiter meines Unternehmens, 40 Jahre alt, litt seit fast zwei Jahren an täglichen Kopfschmerzen und nahm 3 – 4 mal in der Woche eine oder mehrere Kopfschmerztabletten (Aspirin) ein.
Nach der Einnahme von jeweils 0,7 l Kolloidalsilberwasser an vier Tagen und einmaligem Zappen über 30 Min. auf halber Leistung sowie 2 x 5 Tropfen Sankombi D5 Fa. Sanum Kehlbeck war er schmerzfrei und bezeichnet sich als geheilt!

Pressesprecher der internationalen Gesellschaft für Interdisziplinäre Wissenschaft e.V


***


Nach 22 Jahren mit vielen Goldkronen und Brücken war eine „rundum Kur“ angesagt. Insgesamt mussten 11 Zähne gezogen werden. Nachbehandlung der Wunden erfolgte mit koll. Silber, ohne Einnahme von Antibiotika oder Schmerzmittel. Es war erstaunlich, wie schnell und gut die Wunden heilten!

K.H.

***

Bericht eines unserer Kunden vom Oktober 2003

Ich teile Ihnen mit Freude das Ergebnis vom Einsatz der Geräte nach Dr. Beck mit:
Meinem Sohn wurde die Diagnose "HIV-positiv" mitgeteilt mit allen damit zusammenhängenden Warnungen und Behandlungsaussichten, d.h. Einnahme von Medikamenten sein Leben lang. Ein vorgenommener Kontrolltest erbrachte dasselbe Ergebnis, und so hatten wir uns eben mit dem Problem auseinanderzusetzen.

Vom HIV-Zentrum wurden Medikamente verschrieben, die immer wieder starke Übelkeit auslösten.
Zusätzlich entschloß er sich, seine Ernährung radikal umzustellen.
Dann wurden die Geräte nach Dr. Beck täglich verwendet und kolloidales Silber eingenommen.

Daß wir auch mental an der Sache arbeiteten war selbstverständlich. (Angstabbau, Überwindung das Diagnoseschocks, Neuausrichtung der Gedanken durch Veränderung hindernder Gedankenmuster etc.)

Jetzt, nach einem Jahr Einsatz der Beckgeräte und aller anderen Maßnahmen steht fest, dass er geheilt ist und die Medikamente abgesetzt werden können, da seit drei Monaten durch wiederholte Tests nur mehr die Diagnose "HIV-negativ" gestellt wurde.

Wir sind überzeugt davon, daß dieser Erfolg hauptsächlich auf die Wirkung der Geräte nach Dr. Beck zurückzuführen ist.


Pferdebiss in die Brust

Meine Frau wurde vor über vier Jahren von einem unserer Pferde in die Brust gebissen. Die Brust wurde danach grün und blau. Nachdem die Schwellungen zurückgegangen waren, blieb ein tastbarer Knoten in der Brust, der sich auch nicht mehr veränderte. Er hatte die Ausmaße einer größeren Haselnuss. Nach weniger als 2 Wochen Anwendung von Blutzapper, kolloidalem Silber und Magnetpulser ist der Knoten nicht mehr tastbar.

Rober K. aus Estepona, Spanien


- diese Seite wird ständig erweitert –

 

Ich verspreche keinerlei Heilung oder sonstige Verbesserung Ihres Wohlbefindens. Ich kann auch keinenfalls garantieren, dass diese Ergebnisse wirklich aufgrund des Zappers entstanden, jedoch lässt die Fülle an Berichten einen Zusammenhang sehr nahe liegen!

Sollten Sie Hilfe brauchen wenden Sie sich in JEDEM FALL AN EINEN ARZT!!

©2004-2008 blutzapper.info ~ Alle Rechte bei den jeweiligen Autoren.
Beck-Zapper
Blut Zapper
Magnetpulser
Zapper